04941-972097  Esenser Str. 124 - Aurich

Kronen & Brücken aus Vollkeramik

Sie sind hier: Home » Schöne, ästhetische Zähne » Kronen & Brücken aus Vollkeramik

Kronen & Brücken aus Vollkeramik oder Verblend-Metallkeramik-Kronen

Kronen und Brücken werden heute vor allem unter dem Blickwinkel besonderer ästhetischer Möglichkeiten gewählt, wenn Zähne verloren gegangen sind. Selbstverständlich ist die Funktion ein weiteres wichtiges Kriterium, um wieder kraftvoll zubeißen zu können.
Haben Zähne ausgedehnte kariöse Stellen, finden Füllungen aus plastischen Materialien nicht genügend Halt. In solchen Fällen sind Kronen die nachhaltigere Lösung. Ähnlich verhält es sich, wenn an einem Zahn bereits eine Wurzelkanalfüllung durchgeführt wurde. Eine Krone, die den Zahn von außen umhüllt, gibt Stabilität, Festigkeit und vor allem auch in seiner Form eine attraktive unsichtbare Lösung. Fehlen nach Extraktionen ein oder mehrere eigene Zähne, müssen die entstandenen Lücken mittels einer Brücke versorgt werden. Bei Fehlstellungen kann die Kaufunktion berichtigt werden. Es gibt auch ästhetische Gründe für den Einsatz von Kronen oder Brücken: verdreht stehende Zähne, Flecken im Zahnschmelz oder unschöne Zahnformen, die das Aussehen beeinträchtigen. In diesen Fällen korrigieren attraktive und in der Form der natürlichen Anatomie angepasste Kronen und Brücken die gesamte Zahnreihe.
Die Folge: die Funktion und das Aussehen werden optimal den natürlichen Verhältnissen wieder angepasst.

Der Ablauf der Versorgung mit Zahnersatz (Kronen und Brücken) ist in Abschnitte aufgeteilt:

  • Planung,

  • Behandlung,

  • Nachsorge.

Von der Materialseite her ist zu unterscheiden zwischen Vollkeramikkronen und Verblend-Metallkeramischen Kronen. Die vollkeramischen Kronen sind aus Keramikmassen hergestellt, was im Ergebnis immer eine brillante, lichtdurchlässige Krone ermöglicht, die sehr nahe am Ergebnis der Natur - also Ihren natürlichen Zähnen - liegen wird, da auch die Keramikmassen farblich auf Ihre natürlichen Zähne ausgerichtet werden können.

Bei Verblend-Metallkeramischen-Kronen ist der Kern der Krone ein Nichtedelmetallkonstruktion, die zur vorderen Seite hin mit keramischen Materialien zur Krone ausgearbeitet wird. Die Funktion ist gut, die ästhetische Wirkung der Krone deutlich anders, da das Durchschimmern des Metallkerns natürlich seine Wirkung hat. Die Krone wirkt stumpfer und ist weniger lichtdurchlässig, was ihr ein anderes Aussehen gibt.

Planung - Was sind die richtigen Lösungen?

Natürlich geht jeder Behandlung eine sorgfältige Diagnose voraus. Wir beraten Sie dann ausführlich, welche grundsätzlichen Möglichkeiten Sie in Bezug auf Material, Haltbarkeit und Ästhetik für Ihre Kronen und Brücken haben. Sie entscheiden dann nach Ihren eigenen Qualitätsvorstellungen, was umgesetzt werden soll. Dabei gibt es Unterschiede bei den Verblendungen und Materialien. Kunststoff- oder Metallkeramikverblendungen sind möglich. Besonders attraktiv wirken Kronen und Brücken aus Vollkeramik. Wir informieren Sie über den Behandlungsablauf, über Schmerzausschaltung, Abdrücke, das Beschleifen der Zähne und deren provisorischen Schutz bis zur endgültigen Eingliederung des fertigen Zahnersatzes.
Selbstverständlich wird die Kostenfrage im Zuge dieser Besprechungen komplett transparent gemacht und grundsätzlich vor Beginn der Behandlung schriftlich festgelegt. Sie erhalten einen Kostenvoranschlag, den Sie bei der Krankenkasse vorlegen. Ihre Krankenkasse setzt den Zuschuss fest, dabei wird Ihr Bonusheft berücksichtigt. Die Behandlung kann erst nach der schriftlichen Bestätigung Ihrer Krankenkasse durchgeführt werden.

Wie werden die Therapiemaßnahmen umgesetzt?

Konstruktion und Gestaltung der Kronen und Brücken übernimmt das zahntechnische Meisterlabor. Nach exakter Anweisung von Frau Dr. Lomako stellen erfahrene Zahntechniker das Grundgerüst Ihrer Kronen und Brücken her. Qualitativ hochwertige, zertifizierte Metalllegierungen, von Nichtedelmetallen bis hin zu hochwertigen Edelmetalllegierungen, finden Verwendung. Oftmals übernimmt das Labor die Farbbestimmung. Unzählige Farbnuancen für die Verblendungen stehen zur Auswahl. Denn es ist uns wichtig, dass wir bei der Farbauswahl Ihrer Kronen und Brücken perfekte Ergebnisse erzielen. Bei den Zwischenanproben sind Sie als Patient an der Farbbestimmung beteiligt. Frau Dr. Lomako prüft die Funktionalität, sodass dann die Fertigstellung durch das Labor erfolgen kann. Erst wenn Sie mit der Ästhetik ganz einverstanden sind und die Funktion optimal ist, wird der Zahnersatz eingegliedert.

Was passiert nach der Zahnersatzversorgung?

Nach Abschluss der Behandlung werden Sie als Patient in ein Nachsorgeprogramm unserer Praxis aufgenommen. Ob die Kontrollen ein oder zwei Mal jährlich stattfinden, wird individuell, entsprechend Ihrem Befund entschieden.

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen optimalen Service zu bieten. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.